MENU
Schließen

Paul HornGmbH

Die Herausforderung

Ein imposantes Bauwerk soll die Marktposition der Paul Horn GmbH unterstreichen. Im zweiten OG eine Brücke zur Hallengalerie zu schlagen ist ein Novum der temporären Messearchitektur.

 

Das Konzept

Das dreigeschossige Bauwerk wird von einer Stahlkonstruktion statisch gestützt. Eine Brücke vom dritten Geschoß zur Messehallengalerie zu schlagen ist ein absolutes Novum für die Stuttgarter Messe. Gelb verkleidet kann man die Brücke schon von Weitem sehen. Sie führt den Besucher zur beruhigten Topdeck-Lounge, wo er an einer beleuchteten Theke in Empfang genommen wird. Der Zugang zum Gebäude vom Erdgeschoß aus ist  eher produktorientiert. Die Paul Horn GmbH zeigt hier ihre Werkzeugrange. Für Verkaufsgespräche bietet der offene Bewirtungsbereich großzügigen Raum. Verhandlungen in geschlossenen, klimatisierten Büroräumen können im Zwischengeschoß geführt werden.

Das Ergebnis

Ein beeindruckendes Bauwerk in auffälliger Farbgebung dominiert die Messehalle und unterstreicht damit die Marktstellung des Ausstellers.

 

Die Ergebnisse

3 Stockwerke
1 Brücke zur Galerie
447 M2 Nutzfläche auf
280 M2 Messestand
Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Paul Horn

Im zweiten OG eine Brücke zur Hallengalerie zu schlagen ist ein Novum der temporären Messearchitektur.